Hersteller

Bornibus Senfhersteller

Bornibus Senfhersteller

Bornibus –  Senfhersteller mit Tradition 

Das Unternehmen und Senfhersteller Bornibus wurde 1861 von Alexandre Bornibus in Belleville gegründet. Alexandre Bornibus erhielt 1861 für seine neue Rezeptur des Dijon-Senf ein Patent.

Ein Rechtsstreit zwischen Senfherstellern aus Paris (Maison Bornibus) und Dijon im Jahr 1937 hatte den richterlichen Beschluss zur Folge, dass die Bezeichnung Moutarde de Dijon keine geschützte Herkunftsbezeichnung ist. So ist Dijon-Senf ist ein scharfer Tafelsenf, der nach der Stadt Dijon benannt ist. aber kein Herkunftsprodukt sondern ein Rezept.

Ob Senf, Oliven oder Kapern, Bornibus erzeugt köstliche Begleiter von kalten und warmen Platten mit bester Qualität.

La moutarde Bornibus

Alle Senfsorten von Bornibus vereinigen Tradition und Authentizität. Der besondere Geschmack und und hervorragende Textur verleihen Finesse und Schärfe.

Besonders empfehlenswert zu Grillfleisch und Bratwurst sind die Senfsorten „moutarde en grains“ (Senf mit ganzen Senfkörnern) oder Senf mit Estragon. Der Senf mit Honig eignet sich auch hervorragend für Salatsaucen. In der französischen Küche wird der Dijon-Senf vor allem für Saucen verwendet. Auch für die Mayonnaise wird ausschließlich Dijon-Senf verwendet

Snack und Begleiter

Die französischen Cornichons (kleine knackige Gewürzgurken) schmecken leicht pfeffrig und sollten zu Leberpasteten oder Raclette probiert werden.
Die kalte Soße „Sauce Tartare“ und die Mayonnaise werden traditionell zu Fisch, Meeresfrüchten, kaltem Braten oder Fondue serviert.

Als Begleitung von kalten Gerichten oder Vorspeiseplatten eignen sich auch unbedingt die „petits pâtissons„, kleine Kurbisgewächse die wegen ihrer UFO-Form auch Kaiser- oder Bischofsmützen genannt werden.

Ergebnisse 1 – 18 von 23 werden angezeigt