plantage

10 Products

Filter
Erledigt
  • Ausverkauft
    6,15 

    Geschmacksnoten : Süßholz Wurzel und Rohkakao, säuerliche Noten, Spuren von grünen Oliven, Nachgeschmack mit Korinthen und getrockneten Aprikosen

    Zur Plantage:

    Mitten in der Karibik, im Westen von San Francisco de Macoris. Die Plantage Los Anconès liegt leicht erhöht in der Mitte der Insel und kommt durch den Passatwind in den Genuss von warmem und reichlichem Regen.Seit 1903 baut die Familie Rizek im Schutz von Palmen nachhaltig Kakaobohnen an, ohne Zusatz von Dünger oder Einsatz von Pestiziden.

     

  • 5,90 

    Geschmacksnoten : Honig, Karamell, leichte säuerliche Noten, gerösteter Kakao, pfeffrige und holzige Noten, Noten von Süßholz, Minze.

    Zur Plantage:

    In der Finca El Jardín, in den Niederungen des Flusses Ariari, erstreckt sich auf 20 Hektar die Plantage „El Jardin“. Sie liegt in einer ungewöhnlich üppigen Natur, die dem hier gedeihenden Kakao seinen exquisiten Geschmack verleiht. Der Name der Plantage “El Jardín” erinnert an die Region Meta, eine Gegend von besonderer landschaftlicher Schönheit

  • 5,95 

    Geschmacksnoten : Noten von geröstetem, würzigem und holzigem Kakao, Grasnoten, Nachgeschmack mit tropischen und kandierten Früchten

    Zur Plantage:

    In Afrika, im Golf von Guinea, ist São Tomé eine kleine Insel auf der Äquatorlinie. Ihr vulkanischer Boden und das äquatoriale Klima gefallen den Kakaobäumen so gut, dass São Tomé auch die Schokoladeninsel genannt wird. Die am Meer gelegene Plantage Vila Gracinda ergänzt die aromatische Fülle ihrer Kakaobohnen durch eine Prise Jod, die von der Gischt des Atlantischen Ozeans angeliefert wird.

  • 5,95 

    Geschmacksnoten : Biscuit, säuerliche exotische Früchte, Lebkuchen, heiße Schokolade, Zitrus- und Pfeffernoten

    Zur Plantage:

    Die Mangaro-Plantage wurde auf dem ehemaligen Gelände eines Mango-Dschungels angelegt. Das Geheimnis des besonderen Geschmacks der Plantagenschokolade Mangaro liegt zwischen den Wurzeln der Kakaobäume verborgen. Es verbleibt in dieser Erde, seit Jahrzehnten genährt von den Mangos: Sie haben dieser Schokolade ihren süßen und exotischen Geschmack verliehen. Der Name der Plantage erinnert an diesen Urwald, der Mangamaro genannt wurde: „der Ort, an dem Mangos reichlich vorhanden sind“

  • 5,60 

    Geschmacksnoten : brauner Karamell,exotische Früchte, Korinthen, heller Honig und Spuren von Lebkuchen

    Zur Plantage:

    Die Mangaro-Plantage wurde auf dem ehemaligen Gelände eines Mango-Dschungels angelegt. Das Geheimnis des besonderen Geschmacks der Plantagenschokolade Mangaro liegt zwischen den Wurzeln der Kakaobäume verborgen. Es verbleibt in dieser Erde, seit Jahrzehnten genährt von den Mangos: Sie haben dieser Schokolade ihren süßen und exotischen Geschmack verliehen. Der Name der Plantage erinnert an diesen Urwald, der Mangamaro genannt wurde: „der Ort, an dem Mangos reichlich vorhanden sind“

  • 5,85 

    Geschmacksnoten : cappuccino, heiße Schokolade, Haselnuss, Toast, Butterkaramell, intensive Kakaonoten

    Zur Plantage:

    Die Plantage La Laguna ist im Herzen von Guatemala in den bergigen Wäldern von Alta Verapaz gelegen. Der Fluss Rio Cahabón durchfließt die 4.800 Hektar große Plantage,
    bevor er in den See La Laguna mündet. Das Wasser, eine wahre Lebensquelle, bewässert das geschützte, naturbelassene Terrain, wo die Kakaobäume an Berghängen in 475 bis 600
    Metern Höhe angebaut werden..

  • 5,85 

    Geschmacksnoten : gerösteter Kakao, getrocknete Früchte, rote Johannisbeere, Nachgeschmack mit fruchtiger edelsüßer Paprika und Rohkakao..

    Zur Plantage:

    Die Plantage La Laguna ist im Herzen von Guatemala in den bergigen Wäldern von Alta Verapaz gelegen. Der Fluss Rio Cahabón durchfließt die 4.800 Hektar große Plantage,
    bevor er in den See La Laguna mündet. Das Wasser, eine wahre Lebensquelle, bewässert das geschützte, naturbelassene Terrain, wo die Kakaobäume an Berghängen in 475 bis 600
    Metern Höhe angebaut werden..

  • 5,85 

    Geschmacksnoten : milchig, cremig, Butterkaramell, gerösteter Kakao, leichte Noten von roten Früchten, würziger Kakao

    Zur Plantage:

    Die Plantage Riachuelo in der Region Bahia in Brasilien ist durch eine üppige Umgebung inmitten des atlantischen Regenwalds unweit des Ozeans begünstigt. Die Kakaobäume
    werden mit Rücksicht auf die umgebende Fauna und Flora, die aus zahlreichen exotischen Bäumen wie den Manilkara-Arten und dem Pau D’Arco Baum besteht, angebaut.

  • 5,85 

    Geschmacksnoten : gerösteter Kakao, getrocknete Früchte, rote Johannisbeere, Nachgeschmack mit fruchtiger edelsüßer Paprika und Rohkakao..

    Zur Plantage:

    Die Plantage Riachuelo in der Region Bahia in Brasilien ist durch eine üppige Umgebung inmitten des atlantischen Regenwalds unweit des Ozeans begünstigt. Die Kakaobäume
    werden mit Rücksicht auf die umgebende Fauna und Flora, die aus zahlreichen exotischen Bäumen wie den Manilkara-Arten und dem Pau D’Arco Baum besteht, angebaut.

  • 5,50 

    Geschmacksnoten : Frische Noten von süßen exotischen Früchten, Honig, geröstete Mandeln und Haselnüsse, gerösteter, pfeffriger Kakao, Vanille. Glutenfrei, vegan

    Zur Plantage:

    Die Plantage Mokaya liegt in der Region Chiapas, der Geburtsstätte des Kakaos, die sich bis an die Grenzen von Guatemala hinzieht. Vor annähernd 2 000 Jahren vor unserer Zeit nahmen die Mokayas, ein indigenes Volk, das von Fischfang lebte, hier bereits ein Getränk aus Fruchtfleisch oder Kakaobohnen zu sich: die erste “Schokolade” der Welt, die damals
    “Kakawa” hieß